DUAL VET – Flüchtling ist kein Beruf

Unter Leitung von Wolfgang Hellwig findet seit 2017 jeweils im Frühjahr der berufsvorbereitende 1-wöchige Workshop „DUAL VET – Flüchtling ist kein Beruf“ statt, der auf eine betriebliche Berufsausbildung hin orientiert.

In diesem Workshop in Kirchberg/Hessen werden wesentliche Voraussetzungen für eine betriebliche duale Berufsausbildung in Mangel- und Engpassberufen gemeinsam erarbeitet.

Hierzu zählen im Bereich der

Handwerkskammern                                   z.B. Bäcker, Friseure, Maurer und KFZ-Mechatroniker
Industrie- und Handelskammern               z.B. Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche und Verkäuferinnen
Landwirtschaftskammern                          z.B. Gärtner*innen aller Fachrichtungen
Ärztekammern                                              z.B. medizinische und zahnmedizinische Fachangestellte
Pflegekammern                                            z.B. Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Dieser einwöchige Workshop beinhaltet auch sportliche- und freizeitpädagogische Aspekte. Die Geflüchteten erleben ein solidarisches Gemeinschaftsgefühl, organisieren ihren Tagesablauf selbst und erfahren wesentliche Informationen zu den täglichen Umgangsroutinen einer betrieblichen Ausbildung, den Pflichten (und Rechten), die sich aus einer Berufsausbildung ergeben und zu den Beschäftigungs- und Verdienstchancen nach bestandener Berufsausbildung mit den dazugehörigen rechtlichen Bleibemöglichkeiten.

Der nächste Workshop „DUAL VET 2020 – Flüchtling ist kein Beruf“ findet vom 13.04.2020 bis 18.04.2020 statt (siehe Veranstaltungen) mit finanzieller Förderung durch

Menü schließen