Dokumentarfilm

WELTKINO IN DER STADT

Eine Film- und Veranstaltungsreihe

des MiSO-Netzwerk e. V. Hannover in Kooperation mit MEDIA 21

Oktober - Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde von CINEMA GLOBAL, KinoSchule Hannover und der WELT des KINOs,
unsere Film- und Veranstaltungsreihe WELTKINO IN DER STADT geht weiter - und zwar am Montag, 15. Oktober 2012, im Kino am Raschplatz in Hannover.
Die Ezidische Akademie macht das Kino am Raschplatz zu einem Ort der Begegnung - mit einer Kultur, mit einer Glaubensrichtung, die gerade auch in Hannover besonders stark vertreten ist!

 

Montag, 15. Oktober 2012 - 20:30 Uhr
Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, Hannover

Die Ezidische Akademie e. V. präsentiert:

Yezidi Story

Regie : Bong-Nam Park , Südkorea 2009, 50 Minuten

Der unabhängige Filmemacher Bong-Nam Park arbeitet seit mehr als 15 Jahren für das koreanische Fernsehen. Doch auch über die Landesgrenzen hinaus ist er mittlerweile bekannt, ist Preisträger des Dokumentarfilmfestivals in Amsterdam.

Im Rahmen seiner Dokumentarfilmserie „A Human Land“ behandelt er die tragische Geschichte der Eziden.

Mit der Islamisierung des Herkunftsgebietes der Eziden, des Zweistromlandes, begannen für sie eine über Jahrhunderte andauernde Phase von Diskriminierung, Unterdrückung und Ausgrenzung. Sie mussten Einschränkungen an Freiheit und Rechten hinnehmen und wurden gettoisiert. Flucht und Migration gehören bis heute zum Lebensalltag der Eziden. Die Mehrzahl der Eziden lebt gegenwärtig außerhalb ihrer ursprünglichen Heimat – ca. 100.000 davon in Deutschland.