Veranstaltung „Ehrenmorde bei den Eziden“

Die Ezidische Akademie lädt ein zu der Veranstaltung „Ehrenmorde bei den Eziden“. Die Akademie möchte diese Veranstaltung nutzen, um zu klären woher solche archaischen „Bräuche“ kommen und wie sie zu verhindern sind.

In den letzten Wochen gab es zwei Vorfälle innerhalb der ezidischen Gemeinde, die für Entsetzen sorgten:  zum einen der Mord an einer 13-Jährigen in Stolzenau durch ihren Vater und die Entführung einer 18-Jährigen bei Detmold durch ihre Familie die höchstwahrscheinlich auch in einem Mord endete. Der Begriff Ehrenmord war allgegenwärtig. Diese Fälle haben wieder deutlich gemacht, dass Ehrenmorde nicht zur Vergangenheit gehören sondern immer noch in der Mitte unserer Gesellschaft stattfinden. Aber woher kommen Ehrenmorde, die keine Legitimationsgrundlage haben und wie sind sie zu verhindern? Diesen Fragen möchten wir bei dieser Veranstaltung nachgehen.

Alle Interessierten sind herzlich Willkommen.

Datum:     28.01.2012
Ort:          Ezidische Akademie e.V., Göttinger Chaussee 115, 30459 Hannover
Uhrzeit:   15 Uhr
Referent: Johannes Düchting (Ezidische Akademie) 

logo_stadtUnterstützt von der Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Hannover