Shingal-Sammelaktion gestartet

Rund um Uetze, Ausgabe 40, 2011

(red.) Dedenhausen ist Annahmestelle. Die Aktion für die Kinder von Shingal ist sehr gut angelaufen. Kaum war der Artikel über die Hilfsaktion in der 38. Ausgabe von „Rund um Uetze“ erschienen, da brachten die ersten Spender schon Hilfsgüter nach Dedenhausen zu Angelika Mattern, die sich um die Annahme und Verpackung kümmert.

Noch einmal zur Erinnerung: In der irakischen Region wurden vor vier Jahren zwei Dörfer ezidischer Kurden durch Terroristen zerstört. Die Sammlung wird durch ehrenamtliche Helfer der Ezidischen Akademie organisiert. Hatab Omar, der Vorsitzende der Akademie, plant den Transport zum Flughafen Düsseldorf durch LKW für Mitte November. Für diesen Transport würde er gerne die Hilfe durch Freiwillige annehmen, notfalls würden aber Fahrzeuge angemietet. Inzwischen wurde vom Förderverein für bedrohte Völker ein Spendenkonto eingerichtet. Weitere Infos zu den Geldspenden sind auf der Internetseite www.ezidak.de zu finden. Die Sachspenden für Shingal (Kinderkleidung, Medikamente, Schulsachen und Ähnliches), die in der Gemeinde Uetze gesammelt werden, können - ausschließlich - in Dedenhausen, Zum Bahnhof 36, bei Angelika Mattern, Montag bis Freitag, 15:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.

 

 

Unterstützen Sie uns