Hymne für den Augenblick des Todes - Seite 2

Beitragsseiten
Hymne für den Augenblick des Todes
Seite 2
Alle Seiten

36. Ich bin Ezrail, das überirdische Wesen mit dem Schlagstock

       Rund um die Städte erscheine ich wie ein Feuerfunke

       Ich bin nicht gekommen, um über irgend jemanden zu wachen

       Ich bin gekommen, um diesen Körper seines Atems zu berauben.

 

37. Unsere Geschichte handelte davon:

       Die Seele ist eine Fremde für Hände und Füße geworden,

       Davon handelte unsere Geschichte.

 

38. Das Mysterium stritt mit der Seele,

       diese löste sich sanft von Händen und Füßen 

       Und  sogleich erkannte sie dort ihren Herrn.

 

39. Frauen und Männer trauern um mich

       Lasst sie tief um mich trauern

       Sie sprachen: So wurde ihm der Kelch des ewigen Lebens dargeboten.

40. Sie ließen mich (für die Beerdigung) nackend

       Und legten mich auf eine Schicht Stroh und wuschen mich,

       Sie brühten mich mit heißem Wasser ab.

 

41. Sie nehmen Maß für mein Leichenhemd 

       Die Abdeckplatte misst zweieinhalb Spannlängen

       Oh, armer Menschensohn, so mach schon und nimm Maß.

 

42. Mein Leichenhemd misst achtzehn gaz . 

       Sie bedeckten den Körper damit,

       Freunde und Verwandte (Neffen) weinen um mich.

 

43. Bitte, bringt zwei Pfosten her und

       Befestigt sie miteinander mit Seilen

       Und legt meinen Körper darauf.

 

44.  .........  

      Freunde und Brüder hoben mich hoch

      Ich sagte meiner irdischen Heimstatt Lebewohl.

 

45. Ich wurde von meiner irdischen Heimstatt fortgetragen.

       Jung und Alt rannten hinter mir her

       Es ist doch erstaunlich wie sie eilen, 

              um Fremden zu dienen.

 

46. Sie brachten mich zum Friedhof

       Und legten mich nieder in die Erde des Grabes.

       Einige schrien wegen dieser Jugend,

       Die nun vom Angesicht der Erde entschwunden war.

 

47. Als sie das Grab schaufeln

       Von Ost nach West,

       So ist da Niemand, der nicht vom Wein des Todes getrunken hätte.

 

48. Sie stellten mein Grab fertig

       Und legten meinen Kopf hinein,

       Ich sagte meinem alten Wohnort Lebewohl.

 

49. Meine Grüße an den alten Wohnort

       Ich wurde mitten unter eine große Menge von 

       Leuten gebracht

       Ich sprach: Oh Gott, du bist ein großherziger König.

 

50. Oh Gott, König des Thrones

       Sie legen Felssteine auf meine Brust,

       Jeder Stein ist zu nichts nütze.

51. Sie dichteten das Grab mit Lehm ab,

       Hastig warfen sie Erde über mich

       Sie errichteten zwei Grabsteine und sprachen:

       Das ist so vorgeschrieben.

 

52. Bitte, erhebt eure Stimmen,

       Betet  Beerdigungsgebete und Ya’sin   für mich

       Sprecht Gottes und Tawusi Melek’s Namen für mich aus.

 

53. So wurde der Stein über meine Brust gelegt

       Oh, feinfühlige, liebenswürdige Leute, die Ihr anwesend seid,

       Ist es erlaubt, ein wenig für Fremde zu weinen.

 

54. Ich wurde in eine Behausung ohne Türen gelegt.

       Zwei Wesen erschienen, die schrien wie Wüteriche

       Sieben Behälter mit Findlingen wurden über mich gelegt.

 

55. Zwei Wesen erschienen, die großen Lärm machten

       Einer von ihnen ist taub, der andere stumm.

       Sie befragen mich nach meinem Leben und den Zeiten.

 

56. Ich fürchte mich vor dem Tauben

       Sein Schlagstock hat siebzig Spitzen

       Täglich kommt er drei Mal, um mich zu sehen.

 

57. Ich fürchte mich vor dem Stummen 

       Er hat einen Schlagstock von siebzig batman  ,

       Er ist derjenige, der zum Untersuchungsrichter meiner Seele geworden ist.

 

58. Wenn er seinen Schlagstock  vor mir erhebt

       Erscheinen Blitze und Lichtstrahlen daraus

       Meine inneren Organe werden vor Furcht 

               in Knoten verwickelt.

 

59. Wenn er mit dem eisernen Stock von diesem großen Gewicht

        In der Hand nahe bei mir steht

       Gelingt es meiner Zunge vor Furcht nicht mehr 

                zu funktionieren.

 

60. Zwei Wesen erschienen mir und 

       stellten mir Fragen

       Ihre feurige Ausstattung so groß wie ein Thron:

       Armer Menschensohn, von welcher Art Mensch, 

            von welcher Natur bist du?

61. Menschensohn, wo bist du?

       Du stehst jeden Morgen auf und 

             bringst neue Sünden hervor

      Wir haben überhaupt nichts Gutes von dir gesehen.

 

62. Menschensohn, in Wahrheit sind wir gut,

      wir sind die zuverlässigen Diener des Allmächtigen

      wir quälen keine Männer guter Taten.

 

63. Zwei Wesen erschienen mir, ihre Augen so groß wie

              Schalen, 

       Ihre Finger waren wie die Treibstöcke für Ochsen,

       Ihre Fingernägel waren wie Sensen

       Ich sprach.:  Hundertmal möge jene Seele glücklich sein, die ohne Sünden, 

              ohne Schuld, ohne Verfehlungen ist.

 

64. Zwei Wesen erschienen mir, ihre großen Augen waren 

              wie Sterne.

       Ihre Finger wie Spaten,

       Ihre Fingernägel wie Messer.

       Ich sprach: Hundertmal glücklich sind jene, 

              die gut sind; hundertmal unglücklich

              die Seele, die Gott leugnet.

 

65. Zwei Wesen erschienen mir gerade jetzt,

       Sie sind  hoch gewachsen, es ist eine bedeutende Stunde,

       Meine inneren Organe zittern vor Furcht.

 

66. Zwei Wesen erschienen mir, schwarz wie Fakire.

       Ihre Schläfenlocken sind weich wie Seide. 

       Darin war das Zeichen des Prinzen zu erkennen.

 

67. Als sie erschienen und voranschritten,

       Gaben sie Worte von sich,

       Sie waren sehr kenntnisreich.

 

68. Das war das entscheidende Wissen.

       Diese göttlichen Begleiter brachten mich an den Fuß der 

                  Sirat Brücke,

       Das war der Ort, an dem Gott Fürsprache hält.

 

69. Diese Fürsprache ist folgendermaßen:

       Auf der einen Seite der Sirat Brücke liegt das Paradies, 

              auf der anderen ist die Finsternis, 

              und auf der dritten Seite liegt die Hölle.

       Es gibt Hilfe durch die Freunde und Jenseitsbrüder für ihre 

              Brüder, die Sünder.

 

70. Jene Vermittlung enthält ein Zeichen (Symbol)

       Auf der einen Seite der Sirat Brücke ist das Paradies, 

                auf der anderen ist die Finsternis   

                und auf der dritten ist die Hölle.

       Es gibt Hilfe von Freunden und Jenseitsbrüdern 

                für ihre Brüder, die Sünder.

 

Wir sind unzulänglich, Gott ist vollkommen.

 



 

Unterstützen Sie uns